SnowWorld Landgraaf 2016-17


Zum Einstieg ein paar Fakten zur SnowWorld Landgraaf:

das garantiert die SnowWorld Landgraaf in Holland, die größte Indoor-Skihalle der Welt. Die Skihalle plus ihr Hotel, den vier verschiedenen Restaurants, dem riesigen Outdoor-Bereich und dem Wellness- und Fitnessangebot ist DER Ort für einzigartige Aktivitäten und Ausflüge. Nicht nur im Winter, sondern auch im Sommer, auf jeden Fall einen Aufenthalt wert.

Wir kamen am Freitag, den 21.10. dort an und wurden gleich herzlich von Tim Stohr, dem Marketingleiter der SnowWorld empfangen. Nachdem wir uns einen ersten Überblick verschafft hatten, bezogen wir die Zimmer. Das Vier-Sterne-Hotel in Landgraaf bietet ein Ambiente wie in den Alpen in 100 Zimmern mit insgesamt 420 Betten. Die Zimmer sind gemütlich und stilvoll eingerichtet – so richtig zum Wohlfühlen.

Gaumenfreude in der SnowWorld Landgraaf

Nach der langen Reise knurrte natürlich schnell der Magen. Also begaben wir uns gleich auf „Nahrungssuche“ und das fällt einem hier sehr leicht. Mit seinen vier verschiedenen Restaurants findet man schnell etwas Passendes. Wir probierten an diesem Abend das Selbstbedienungsrestaurant und waren eher amerikanisch und fleischlastig unterwegs – Schwenkbraten oder Burger zum Selbermachen – sehr, sehr lecker hier! Anschließend ging es recht zeitig ins Hotelzimmer. Sehr empfehlenswert ist auch der Wellnessbereich im Healthclub direkt in der SnowWorld - sehr großzügig und ideal zum Entspannen oder auch zum ordentlich Trainieren.

Ab auf die Piste!

Nach einem sehr großzügigen und superleckeren Frühstück (wirklich alles mit dabei von Brot, Müsli, Wurst und Käse, über Orangensaft bis hin zum Joghurt) starteten wir am Samstagmorgen schon sehr früh in Richtung Skipiste. Für diejenigen, die Skier oder Snowboard plus Schuhe, aber auch Skikleider ausleihen wollen, gibt es eine gut organisierte Verleihstelle – hier ist sicherlich für jeden das passende Brett dabei.

Den Samstagvormittag nutzten wir noch, um den Schnee in der Halle vor der Challenge zu testen, ein paar Runden auf den Skiern zu drehen und vor allem den Funpark in der SnowWorld kennenzulernen.

Die Ruhe vor dem Sturm – vor dem Warm-Up gönnten wir uns noch schmackhafte Tacos zum Selber-Belegen im Bistro. Um 13 Uhr trafen wir dann auf das vierköpfige Team der SnowWorld und starteten im Anschluss mit der ersten Challenge.

Die Schneehoehen.de x-challenge in der SnowWorld Landgraaf

Insgesamt fanden hier in Landgraaf vier Challenges statt, sprich für jeden der vier Teammitglieder gab es eine Herausforderung. In der ersten Challenge ging es für die ersten zwei Mitglieder mit einem Ski in der Hand über 500 Stufen die „Outdoor“-Treppe zum nächsten Teammitglied hinauf. Da waren wir schneller!

Der nächste musste dann einen speziell angelegten Track in der SnowWorld mit sogenannten „Snow Skates“ bewältigen, was an das Team SnowWorld ging. Im Slalom, der dritten Challenge erzielten wir einen Gleichstand und im finalen Wettbewerb im Funpark konnten die Jungs vom gegnerischen Team mit ihrem überzeugenden Stunt den Sieg nach Holland holen.

Anschließend wurde der Wetteinsatz eingelöst. Ursprünglich musste jedes der vier Mitglieder des Verlierer-Teams ein 0,35 l Bier trinken und anschließend die Piste hinauf laufen, während sie vom Siegerteam mit Schneebällen beworfen werden. Team SnowWolrd war allerdings sehr kollegial und lief mit uns mit – „Als Feind in den Kampf, als Freund wieder heraus!“

Und noch eine Runde über die Piste

Die Jungs mussten den Skihallen-Schnee natürlich auch noch mit Snowboard testen und cruisten dann noch ein paar Mal auf und ab, bevor es Abendessen gab – heute Chinesisch mit gebratenen Nudeln, Reis und knackigem Gemüse.

Zu einem vollständigen Skitag gehört natürlich auch der Ausklang am Abend in einer Après-Ski-Bar und da wurden wir direkt in der Skihalle fündig – nämlich in der Bierstube. Hier fühlt man sich tatsächlich wie in den Bergen – urig eingerichtet mit der dazu passenden Après-Ski Musik aufgelegt vom DJ höchstpersönlich. Genauso wie in den Restaurants, bemerkt man auch hier die Liebe zum Detail. Die Nacht war lang! ☺

Von der Skipiste auf Klettermission im Outdoorbereich der SnowWorld

Nach einem herzhaften Frühstück und einem Interview mit Isabel Reckermann, die für den Veranstaltungsverkauf in der Region Deutschland verantwortlich ist, ging es in den faszinierenden Kletterpark der SnowWorld mit einer Fläche von 25.000 m². Von einfachen bis recht anspruchsvollen Routen ist für jedermann etwas dabei. 34 norwegische Baumstämme sind hier über Seile, Balken und Brücken miteinander verbunden. Im sogenannten „Adventure Trail“ bewältigt man 20 Hindernisse, die sozusagen auf die Spitze des Berges führen.

An der „Spitze“ angekommen, geht es dann noch auf ein Holztipi und von da weg kommen die Actionfans so richtig auf ihre Kosten. Über sechs Ziplines bzw. „Flying Fox“ düst man circa einen Kilometer lang ins “Tal” hinunter – und das bei Geschwindigkeiten von bis zu 50 km/h.

Adrenalin-Junkies aufgepasst!

Neben den einzigartigen Klettermöglichkeiten kann man hier im SnowWorld Kletterpark auch noch mit der Alpine Coaster durch die Gegend düsen. Die spektakuläre Abfahrt mit 360°- Kurven und einer Geschwindigkeit von bis zu 42 km/h hat es voll in sich. Ein Hammer!

Und weil wir danach immer noch nicht müde waren, machten wir auf dem Weg nach Hause in der Space Jump Halle in Parkstad noch Halt, um eine Runde Trampolin springen. Salto mortale – eindeutig gelungen! 

Unser Fazit: Die Skihalle ist echt extrem cool

365 Tage im Jahr Skifahren – das ist einfach genial. Optimal auch für die Einheimischen, die nach der Arbeit hier einfach mal schnell noch ein paar Schwünge über die Piste machen können, bevor das Abendessen wartet. Fitnessstudio und Saunabereich mit direktem Blick auf die Piste im Healthclub - optimal für diejenigen, die anderen einfach gerne beim Skifahren oder Snowboarden zusehen. Natürlich sind das keine echten Berge, weshalb einem hier die frische Bergluft und der Sonnenschein fehlen. 

Lärm muss einem auch egal sein, da das Belüftungsgebläse hier schon ein konstanter Lärmfaktor ist. Aber alles in allem ist die SnowWorld einfach genial. Auch auf die Umwelt wird geachtet: Seit Kurzem verfügt die Einrichtung über eine erneuerte Kühlmaschine – mit 30% weniger Strom- und 50% weniger Gasverbrauch. Für die Beleuchtung werden vorwiegend LED-Lampen verwendet und neben dem Energiesparen sorgt die SnowWorld auch für Stromerzeugung, so liefern die Cardiogeräte im Healthclub die Elektrizität zurück an das Stromnetz. Ein weiterer großer Schritt wird die Errichtung von 3.500 Sonnenpanelen in Zoetermeer und 5.400 in Landgraaf sein.

Das Sport- und Freizeitangebot könnte abwechslungsreicher nicht sein. Der Gastronomie-Bereich hat uns sehr begeistert – vor allem aufgrund der Liebe zum Detail. Also alle Daumen hoch für die SnowWorld Landgraaf – wir kommen wieder, keine Frage.

Videos

  • Zwischenstand - 1:0 für Deutschland
  • Der Slalom geht an Team SnowWorld
  • Team SnowWorld beim Slalom
  • Alex rettet uns
  • Funpark Challenge Team Schneemenschen
  • Funpark Challenge Team SnowWorld
  • Wetteinsatz in der SnowWorld Landgraaf
  • Wir testen die Alpine Coaster in der SnowWorld Landgraf
  • Warm up der Extraklasse
  • Die Mörderetappe
  • SnowWorld Interview über ökologische Aspekte
  • SnowWorld Landgraaf - ein Blick hinter die Kulissen
  • Die x-challenge in der SnowWorld
  • Die x-challenge in der SnowWorld Landgraaf

Bilder

  • Liftanlage SnowWorld
  • Piste SnowWorld
  • Lift SnowWorld Landgraaf
  • Obstcles SnowWorld
  • x-challenge Team SnowWorld
  • Crew SnowWorld
  • Kinderparadies SnowWorld
  • Pistenübersicht SnowWorld
  • Lift Skihalle
  • Skihalle Landgraaf
  • Funpark SnowWorld Landgraaf
  • SnowWorld Funpark
  • Après Ski Hütte Skihalle Landgraaf
  • Hütte Skihalle SnowWorld
  • Bar Skihalle SnowWorld Landgraaf
  • Alex beim Interview
  • Almhütte SnowWorld
  • Almhütte
  • Kaminfeuer
  • Skiverleih SnowWorld Landgraaf
  • Frühstück SnowWorld
  • Herzlich Willkommen in der SnowWorld
  • Après Ski Hütte Skihalle Landgraaf
  • Infotafel SnowWorld Landgraaf
  • SnowWorld Healthcare
  • Ankunft SnowWorld Landgraaf
  • x-challenge in der SnowWorld
  • Lauf in der SnowWorld
  • Wettrennen in Skischuhen
  • 223 NAP
  • Treppenlauf
  • Treppenlauf Landgraaf
  • x-challenge Treppenlauf
  • x-challenge
  • Treppenlauf x-challenge
  • x-challenge in der SnowWorld Landgraaf
  • Chris gibt alles
  • Skilauf
  • Chris gibt alles
  • Siegerfoto
  • Chris am Ziel
  • Große Treppe Landgraaf
  • Kletterpark SnowWorld
  • Riesentreppe
  • Kletterpark Landgraaf
  • Kletterpark
  • Kletterpark für Anfänger
  • Kletterpark der SnowWorld
  • SnowWorld Klettterpark
  • Alpine Coaster
  • Alpine Coaster Landgraaf
  • Kletterpark auf Holzstämmen
  • Img 0956
  • Img 0955
  • Outdoor Park SnowWorld
  • Skihalle Landgraaf
  • SnowWorld Outdoor Park
  • Spind in der SnowWorld
  • Snowboardverleih SnowWorld
  • Skiverleih Skihalle Landgraaf
  • Service SnowWorld Skihalle Landgraaf
  • Eingangsbereich SnowWorld Landgraaf
  • Spielplatz
  • Spielplatz SnowWorld Landgraaf
  • Kinderspielplatz

Die Challenge am x-spot SnowWorld Landgraaf

Die x-challenge in der Skihalle Landgraaf ein Staffellauf in und um die Halle

Die zweite x-challenge führt uns in das benachbarte Holland. Dort treten wir in insgesamt drei Challenges gegen ein Team aus Skilehrern der Halle an. Unsere benachbarten Freunde können sich schon einmal auf einen heißen Fight freuen. Wir sind auf Ski und Board echte Profis und haben auch in allen anderen Disziplinen hervorragende Fähigkeiten. Ähnlich wie im Fußball wird das niederländische Team gegen uns im Wintersport keine Chance haben :) 

1. Challenge - The red Button

Die erste Person eines jeden Teams klettert mit Ski in der Hand die Außentreppe hinauf und übergibt oben an Teammitglied zwei! Der muss einen spezial Kurs mit "Snow Skates" die Piste hinab zum roten Knopf, der das Ziel ist

2. Challenge - Der spektakulärste Freestyle Run

Der Dritte muss den Fun- und Snow Park mit all seinen Obstacles mit den coolsten Moves und Rides bewältigen um eine hohe Punktzahl zu bekommen. Die höchste Punktzahl gewinnt!

3. Challenge - Schnellste Slalom Abfahrt

Das vierte Teammitglied muss die FIS Rennstrecke in der SnowWorld schnellst möglich hinab düsen. Der schnellste gewinnt!

Der Wetteinsatz in der Skihalle Landgraaf

Das Gewinnerteam darf das Verliererteam entlang der Abfahrt mit Schneebällen bewerfen, wie in einem Spiesrutenlauf. Zuvor müssen alle Teammitglieder der Verliergruppe ein Bier auf ex trinken.

Unser Gegner: das Team SnowWorld Landgraaf

In der Skihalle Landgraaf warten auf uns die vier Kontrahenten Bo, Robbert, Bob en Tim.

Ein holländischer Postbote hat uns mit seinem Wohnwagen folgenden Brief von ihnen überreicht ;-)

"Wir bieten euch die Stirn, damit ihr herausfindet, ob Holland wirklich so flach ist, wie gut wir im Skating sind und dass unser Schnee viel besser ist als eurer. Denn schließlich trainieren die weltbesten Ski- und Snowboardfahrer in der Snowworld Landgraaf, der weltgrößten Skihalle direkt neben Aachen. 

Da wir Niederländer nicht in Frankreich bei der EM 2016 dabei sein konnten und somit dort das deutsche Team nicht schlagen konnten, nutzen wir nun die Gunst der Stunde, um während der Schneehoehen.de x-challenge die Deutschen zu schlagen und gleichzeitig noch mit ein paar Vorurteilen über unser schönes Land aufzuräumen."

Wir als x-challenge Team haben die Koffer schon gepackt und sind siegessicher für die x-challenge in der Skihalle Landgraaf